Rechtsfragen rund um die KMU

Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind für die Wirtschaft von ausserordentlich grosser Bedeutung. Dennoch hat sich bisher ein eigentliches KMU-Recht weder im In- noch im Ausland entwickeln können. Der Ruf nach Reformen in der Gesetzgebung im Sinn einer besseren Abstimmung auf die Bedürfnisse der KMU ist aber in der jüngsten Zeit unüberhörbar geworden und hat sich vereinzelt bereits in Gesetzesrevisionen niedergeschlagen. Die Gründe für eine besondere Rücksichtnahme auf die KMU sind mannigfaltig, aber auch umstritten: Schutzbedürfnis der Kleinen, um im Wettbewerb mit den Grossen bestehen zu können, Innovationsförderung und vieles mehr.

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern hat sich zum Ziel gesetzt, die Rechtsfragen im Kontext der KMU genauer zu erforschen. In den Jahren 2002 und 2003 hat sie eine Vortragsreihe mit hauseigenen und auswärtigen Experten zum Thema veranstaltet. Der vorliegende Band enthält die zur Publikation ausgearbeiteten Vorträge, die einen breiten Themenkreis abdecken: vom Agrarrecht bis zur Telekommunikation, vom Verwaltungsrecht bis zur Streitbeilegung, vom Gesellschaftsrecht bis zum Konsumentenschutz. Das Buch richtet sich primär an Juristinnen und Juristen, die im Bereich der Wirtschaft und des Wirtschaftsrechts arbeiten, aber auch an Nichtjuristen, die an aktuellen KMU-Rechtsfragen interessiert sind, namentlich Vertreterinnen und Vertreter von KMU, ihnen nahe stehende Organisationen und Verbände sowie Studierende.

Herausgegeben von Girsberger Daniel/Schmid Jörg, Schulthess: Zürich 2003, 252 S. brosch.
ISBN 3 7255 4597 9, CHF 78.00

Leave a Reply