Konzept

Firmenkurse für einzelne oder mehrere Organisationen sind mehr und mehr gefragt. Das
IFU I BLI hat langjährige Erfahrung in der Konzipierung solcher Corporate Learning Kurse, die über eine ein- bis zweiwöchige Erfahrung hinausgehen. Firmenkurse können einen viel höheren Beitrag für ein Unternehmen leisten, als dies in offenen Kursen möglich ist.

Unser massgeschneiderter Ansatz beinhaltet zielgerichtete Programm-Designs und greift auf Technologieplattformen zurück, die Teilnehmer und ihre Manager in ihrer Arbeitsumgebung anwenden. Optional werden auch Coaching-Programme angeboten.

Im Zentrum dieser Aktivitäten steht die persönliche Erfahrung im Kurs. Aber Executive Education ist mehr als nur Unterricht. Unsere Programme schaffen eine anregende Lernumgebung und ermöglichen ein grosses Netzwerk von Fachleuten. Die Wirkung der Programme und die Beziehungen zu Gleichgesinnten reichen über die Schulung vor Ort hinaus.

Das Lernen in einem Executive Education Programm umfasst mehrere Elemente.

Unknown-5

Motivation und Teilnehmeranregung

Die Motivation der Teilnehmer ist entscheidend um den Lernerfolg zu gewährleisten. Eine Reihe von Optionen ermöglicht es uns, unsere Teilnehmer zu einer Lernreise zu motivieren. Wir bieten einen einfachen Zugang zu Wissen (Universitätsbibliothek und elektronische Archive), eine anregende Arbeitsumgebung mit moderner Technik, Sitzungen mit Topmanagern über aktuelle Fragen, die Möglichkeit eigene Projekte im Unternehmen durchzuführen.

Ergebnisorientierung

Nach dem Kurs soll das Gelernte in der Praxis angewendet werden. Fähigkeiten und spezifische Verhaltensweisen sollen erworben oder verbessert werden. Wir messen die Ergebnisse mit verschiednenen Verfahren. Typischerweise bestimmen die Teilnehmer drei bis fünf beobachtbare Ergebnisse während des Programms, auch wenn sich diese über die Zeit verändern können. Wir verfolgen Ergebnisse durch regelmässigen Kontakt und prüfen allfällige Ergänzungsmassnahmen.

Stärkung des Business-Netzwerks

Die gemeinsame Lernerfahrung und der Austausch mit anderen Führungskräften sind ein wichtiger Bestandteil unserer Programme. Wenn die Teilnehmer in periodischen Abständen (in der Regel alle zwei bis drei Monate) wieder zusammenkommen, wird über die Umsetzung von Zielen und aktuelle Problemstellungen diskutiert. Man coacht sich gegenseitig um voneinander zu lernen. Elektronische Plattformen und weitere Beiträge verstärken dabei das Lernen vor Ort. Darüber hinaus bieten wir Online-Office-Stunden an, so dass die Teilnehmer individuelle Fragen klären können.

Wirkungsmessung

Impact Reports fassen die Ergebnisse für die Realisierung der beobachtbaren Ziele nach Wunsch zusammen. Sie können mit Teilnehmern und Managern diskutiert werden und sind die Basis für weitere Massnahmen.

Individuelles Coaching

Gegebenenfalls kann ein Business-Coach helfen, das am Arbeitsplatz konkret umzusetzen, was ein Teilnehmer in einem Programm beschlossen hat. Coaching kann zudem Manager in ihrer Führungseffizienz unterstützen.  Wir bringen Business Coaches und teilnehmende Führungskräfte auf eine case-by-case Basis zusammen, die Programminhalte werden individuell vereinbart.

 

All diese Elemente sind von unseren Programm-Managern abgestimmt und sind in enger Kooperation zwischen den Kunden und der Universität mit dem Ziel einer optimalen Wirkung, konzipiert.