Knowledge Transfer

 

Mit dem Wechsel moderner Volkswirtschaften von einer ressourcenbasierten hin zu einer wissensbasierten Produktion haben viele Unternehmen „Wissen“ und „Innovation“ zunehmend als entscheidende Faktoren für Wachstum und Entwicklung erkannt. Die Schaffung neuer Arbeitsplätze und steigende Wertschöpfung geht Hand in Hand mit dem erfolgreichen Umgang mit der  Ressource Wissen. In diesem Zusammenhang wird die Förderung des „Knowledge Transfers“ immer wichtiger.

Das IFU I BLI bietet Wissenstransfer für die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Industrie und Universität an. Insbesondere der Open Innovation-Ansatz für die Entwicklung unternehmerischer Wertschöpfung basiert auf der gemeinsamen Zusammenarbeit mit dem IFU I BLI. Das Institut dient dabei als eine wichtige Quelle für den Zugriff auf externe Ideen.

Verschiedene Formen von Wissenstransfers:

– Business – Legal Alignment

– Beratungsmandate

– Gutachten zu spezifischen Themen

– Forschungsprojekte von Unternehmen auf verschiedenen Gebieten der Wissenschaft und

– Praktika zu konkreten Forschungsprojekten

Unsere  besondere Kompetenz liegt im Schnittpunkt von Unternehmensrecht und Unternehmensführung, sowie in Projekten unserer Kompetenzzentren: Genossenschaftsunternehmen, Verwaltungsunternehmen, Familienunternehmen, Unternehmensführung und Recht, Finanzmärkte und Gesundheitsunternehmen.

Das IFU I BLI freut sich über alle Anfragen zu Wissenstransfers und Forschungsprojekten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Prof. (FH) Dr. Alexander Jungmeister